Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Freitag, 30. Juli 2010

70 Tipps für den Muslim und die Muslima

1. Vergesse nie, dass du ein schwaches Wesen bist.

2. Wähle deine Freunde unter den Besten der Muslime, du wirst davon profitieren! Und suche nicht die Gesellschaft mit dem Sünder, denn du wirst lernen, wie er zu sündigen.

3. Besuche deine Familie, schreib oder ruf diejenigen an, die in einer Entfernung zu dir stehen.

4. Gedenke über die Schöpfung deines Herrn.

5. Sei wie der Regen, da wo er vorbei geht, ist es frisch und sauber.

6. Erinnere dich an deinen Schöpfer ,in dem du ihm gehorchst.

7. Schließe dem Teufel die Türe, lasse ihn nicht mit dir spielen.

8. Abends wenn du zu Bett gehst, habe die Absicht die Ruhe zu finden, damit du für die Anbetungen des Kommenden Tages munter bist.

9. Morgens beim Aufstehen, sage dir: "Da ein neuer Tag ,um das Gute zu machen und dem Schlechten aus dem Wege zu gehen."

10. Die Heirat ist der Rückhalt, sei nicht der Grund für eine Trennung sonst wirst du alleine sein.

11. Mache Bittgebete für deinen Freund, so wie du es liebst Bittgebete für dich selbst zu machen.

12. Schaue nicht den Mädchen auf der Strasse nach! (Für die Jungs), Schaue nicht den Jungen und Männern auf der Strasse nach ! (Für die Mädchen).

13. Sei nicht vulgär, bleib höflich, keusch und reserviert.

14. Denk daran dich zu korrigieren und gebe dir stehts Mühe.

15. Lerne die Pflichten und halte an ihnen fest, lerne das Verbotene und löse dich von ihnen!

16. Rede nicht viel über etwas ,wofür Allah dich nicht belohnen kann.

17. Werde nicht wütend, kontrolliere dich.

18. Nutze nicht die Freundschaft aus, die dir gegeben wird.

19. Schlafe nicht mehr als 7 Stunden.

20. Esse nicht, bis du nicht mehr kannst, verschwende nicht.

21. Beklage dich nicht über Dinge ,auf die du kein Recht besitzt und entferne dich von Dingen, die dich nichts angehen .

22. Vergesse nicht deine Mutter, sie hat dich getragen und sich um dich gekümmert.

23. Akzeptiere den guten Ratschlag, egal von wem er kommt.

24. Wiederhole deine Unterrichte, lese sie mehrmals durch.

25. Schreibe deine Fragen und Antworten auf, denn die Schrift ist das gebundene Wissen.

26. Isoliere dich nicht von deinen Brüdern und Schwestern, sonst wird der Teufel öfter mit dir sein.

27. Bereite deine Vorräte für Morgen, aber wisse, dass der Beste Vorrat die Frömmigkeit ist.

28. Vergesse nicht, dass man dich als Beispiel nimmt, also fürchte Allah in Öffentlichkeit genau wie im Verborgenen.

29. Verzeihe deinen Mitmenschen. Und bewahre nichts Schlechtes in deinem Herzen, sei es auch nur ein Stäubchen Groll oder ein Stäubchen Hass.

30. Beharre in deinem Gebet, mach es so gut wie du kannst! Verrichte es in Ruhe und ohne dich zu beeilen, so als wäre es dein Abschiedsgebet, dein letztes Gebet.

31. Bleib lächelnd, verbreite nicht das Böse um dich.

32. Sei freigebig und sei nicht geizig.

33. Erinnere dich an das Paradies und mache das, was dich hinein bringen kann. Und erinnere dich an die Hölle und flüchte von dem, was dich hinein bringen könnte.

34. Danke Allah für die Wohltaten, die er dir gab.

35. Sei geduldig während deinen Prüfungen, es wird dein Herz stärken.

36. Lerne vor allem das Pflichtwissen und setze es an.

37. Vergiss nicht die Religion Allahs zu verteidigen.

38. Benutze den Siwak und esse mit der rechten Hand, denn es ist Sunna.

39. Entledige dich von allem was schlecht in dir ist und sei dir der Lobrede und dem schlechten der Menschen gleichgültig.

40. Finde Entschuldigungen für deine/n Ehegatt/in/en und für deine Freunde, mit Sicherheit ist es besser als die Streitereien, die die Liebe aus den Herzen verschwinden lässt.

41. Das gute Benehmen bringt Vereinigung und Solidarität; während das Schlechte Benehmen, Trennung und Feindschaft erzeugt.

42. Gebe dem Propheten s.a.s öfter den Salam.

43. Verschwende nicht deine Zeit, denn sie ist wertvoller als Gold und Geld.

44. Weit von den Sorgen dieser Welt, weine wegen deinen Sünden und mache dir Sorgen, über die Ungewißenheit deines Todeszustandes.

45. Bereue! Es ist eine einfache Sache: Es ist eine zweite Chance.

46. Tue nichts Schlechtes, Freundschaft kann man nicht kaufen.

47. Gedenke öfter deinem Schöpfer, er ist der Allsehende, der Allhörende!

48. Wenn du wütend bist, sprich lieber dhikr als zu schimpfen, der Starke ist der, der sich kontrollieren kann und gut praktizierend bleibt.

49. Sei respektvoll gegenüber den Älteren der Muslime, zu den jüngsten sei mild.

50. Der Hajj ist eine Pflicht, sei sparsam.

51. Lerne obligatorisch ein Minimum, lasse dich korrigieren und sei selber ein Lehrer.

52. Sei bescheiden, lass ab von Stolz und Anmaßung.

53. Lasse ab von den Überschüssen dieser Welt, denn du wirst nichts mitnehmen können.

54. Überstürze nicht und handle mit Vorsicht.

55. Denke an den Tod, auch du wirst gewaschen werden, in ein Leichentuch gewickelt und begraben werden.

56. Sei ehrlich in deinen guten Taten.

57. Nehme ein Beispiel an den Gefährten, folge ihnen, wie sie dem Besten der Führer gefolgt hatten, unseren geliebten Propheten Mohammad s.a.s

58. Lerne von den Geschichten ,die du hörst.

59. Rede nichts Schlechtes über deine Geschwister.

60. Das Paradies ist eine Wahrheit, die Hölle ist eine Wahrheit. Eines von beiden wird dein Wohnsitz sein!

61. Du hast ein Verstand, benutze ihn, wie es sein muss.

62. Zu viel lachen führt zu hart Herzigkeit.

63. Lass deine Ruhe Besinnung sein. Lass deine Worte Bittgebete sein und lass deine
Aufmerksamkeit dir als Lehre dienen.

64. Schreie nicht und erhebe nicht die Stimme gegenüber deinem Gesprächspartner.

65. Hör auf dich zu beklagen, das ist keine gute Gewohnheit und vertraue deine Probleme Allah an.

66. Lasse von Luxus ab und sei zufrieden mit Wenig.

67. Der Muslim ist nicht derjenige, der die Menschen um sich zusammen bringt, sondern er ist der, der die Menschen für die Gehorsamkeit Allahs zusammen bringt

68. Der Starke ist nicht derjenige der die Leute besiegt, sondern der, der seine Wut erstickt obwohl er sie benutzen könnte.

69. Urteile dich selber, bevor man über dich urteilt und mache jede Nacht eine Bilanz von deinem Tag.

70. Eines Tages wirst du in die Dunkelheit und Einsamkeit deines Grabes hinunter gehen müssen, ob du willst oder nicht. Also sei dem Teufel und deinem Ego ungehorsam.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen