Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Dienstag, 27. Juli 2010

Essen Um Zu Fasten..

..Statt Fasten Um Zu Essen

Anas bin Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, bekam einmal gutes Essen serviert, und die Person, die das Essen servierte, war wohlhabend genug um sich das zu leisten.
Während er aß, behielt er einen Bissen eine Zeit lang im Mund, blickte dann die Leute an und begann zu weinen.


Dann sagte er, „Bei Allah, ich habe Leute begleitet, die, wenn sie solches Essen in die Hand bekommen hätten, noch öfter gefastet und weniger Zeit nicht fastend verbracht hätten. Einer von ihnen würde [zum Essen] nur Milch gemischt mit Wasser finden, dies trinken und dann fasten.“ [Kitab al-Zuhd]


Wohltaten im Ramadan

Es wird berichtet, dass Hammad bin Abi Sulayman ein wohlhabender Mann war. Er pflegte im Ramadan 500 Leute mit Iftar-Essen zu versorgen, und gab nach ‘Id jedem von ihnen einhundert Dirham.
Es wird auch berichtet, dass er im Ramadan 50 Menschen pro Tag das Iftar-Essen zur Verfügung stellte, und am Vorabend des ’Id jedem von ihnen Kleidung zum Anziehen gab. [Siyar A’lam an-Nubala]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen