Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Freitag, 6. August 2010

„Er wird wieder kommen…“


url-4 

Abu Huraira berichtet:
„Der Gesandte Allahs sav beauftragte mich die Ramadan Zakaat-Lebensmittel (Zaakat-ul-Fitr) aufzubewahren, da kam ein Mann zu mir und hörte nicht auf, Nahrungen davon zu nehmen. Ich packte ihn und sagte: „Dich werde ich dem Gesandten Allahs sav vorbringen.

Er sagte: „Ich bin wahrlich bedürftig, muss Familienmitglieder ernähren und bin in großer Not.“

Ich ließ ihn gehen, und am folgenden Morgen sagte der Gesandte Allahs sav zu mir: “ O Abu Huraira! Was hat dein Gefangener gestern gemacht?“ Ich sagte: “ O Gesandte Allahs sav, er klagte wegen Not und Familienunterhalt, so bekam ich Mitleid mit ihm und ließ ihn gehen.“ Er sav sagte:“ Fürwahr hat er dich angelogen, und er wird wieder kommen.“ Also wusste ich, dass er wieder kommen würde der Aussage des Gesandten Allahs sav, deshalb passte ich auf.

Wieder kam er und begann Nahrung zu nehmen, da sagte ich zu ihm: “ Nun werde ich dich dem Gesandten Allahs sav vorführen!“ Er sagte:“ Lass mich, weil ich wahrlich bedürftig bin, ich habe Familienmitglieder zu ernähren, und ich komme nicht wieder.“

Am folgenden Morgen fragte der Gesandte Allahs sav: “ O Abu Huraira, was tat dein Gefangener gestern?“ Ich sagte:“ O Gesandte Allahs, er klagte wegen Not und Familienunterhalt, so bekam ich Mitleid mit ihm und ließ ihn gehen.“ Er sav sagte:“ Er hat dich angelogen, und er wird wieder kommen.“

So lauerte ich auf ihn in der dritten Nacht, da kam er und ich nahm viel Nahrung. Ich packte ihn und sagte:“ Ich bringe dich zum Gesandten Allahs sav, denn dies ist das letzte der drei male, in denen du behauptet hast, nicht wieder zu kommen, jedoch kamst du wieder!“

Er sagte:“Lass mich doch gehen, und ich werde dir Worte verraten, welche dir Allahs Hilfe gewähren.“ Ich fragte: „Was sind diese?“ Er sagte:“ Wenn du ins Bett gehst, lies Ayatul Kursi und somit wird der Schutz Allahs dich umgeben und kein Teufel wird dich berühren, bis du aufstehst.“

So ließ ich ihn gehen, und am folgenden Morgen fragte mich der Gesandte Allahs sav:“ Was tat dein Gefangener gestern?“ Ich sagte:“ Er behauptete, er würde mich Worte lehren, die mir Allahs Nutzen gewähren würden. So ließ ich ihn gehen.“ Er sav fragte:“ Was sind jene Worte?“ Ich sagte:“ Er sagte zu mir:< Wenn du ins Bett gehst, lies Ayatul Kursi von (Allahu La ilaha huwal hayyul Qayyum) bis zum Ende und somit wird dich der Schutz Allahs umgeben.“ Daraufhin sagte der Prophet:“ Damit hat er dir die Wahrheit gesagt, auch wenn er ein verlogener Lügner ist. O Abu Huraira, weißt du, mit wem du seit drei Nächten sprichst?“ Ich sagte:“ Nein!“
Er sav sagte: “ Es ist der Teufel.“

(Sahih Al-Bukharyy, Hadith Nr. 2187)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen