Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Freitag, 10. Dezember 2010

Djumu'a Khutba - Eines der edelsten Bittgebete

Eines der edelsten Bittgebete (Dua), mit dem sich der Bittende, seinem Erhabenen Allah, nähert enthält die schönsten Charaktere und Konstruktionen. Nach denen sich derjenige, der seinen Herrn bittet, sehnt und dieses Bittgebet, wurde vom Gesandten, sallallahu alaihi wa sallam, durch wahrheitsgetreue Überlieferungen übergeben. Die ein Zwiegespräch sind, in dem viele Bedeutungen zusammengefasst werden. Das ist das Bittgebet, das Buhari und Muslim von Abdul Aziz b. Schuhayb, rahmatullahi alaihi überlierfern. In welchem steht: „Katade rahmatullahi alaihi fragte Anas, radiallahu anhu, mit welchem Bittgebet der Gesandte, sallallahu alaihi wa sallam, am meisten bat? Und darauf antwortete Anas b. Malik, radiallahu anhu – dass der Gesandte, sallallahu alaihi wa sallam, am meisten mit diesem Bittgebet bat: „Unser Herr, gib uns Gutes auf dem Diesseits und dem Jenseits und bewahre uns vom Leid in der Hölle!“ Anas, radiallahu anhu, hat sich wenn er Allah um etwas bat mit diesem Bittgebet, an Ihn gewandt. Und wenn er mit einem bestimmten Bittgebet etwas bat, dann hat er auch dieses Bittgebet erwähnt.

Dieses Bittgebet enthält das Gute des Diesseits und des Jenseits. Und wenn Allah es erhört, enthält es Segen, den man sehen kann und der auch versteckt ist. Es entfernt vom Menschen alle Arten von Schwierigkeiten, Prüfungen, Zweifel und Leid. So ist mit Gutem im Diesseits all jenes gemeint, was er liebt. Sowie gute Taten, nützliches Wissen, Gesundheit, eine sittsame und gottesfürchtige Ehefrau und eine große Versorgung.

Wenn sich der Muslim nicht mit nützlichem Wissen und mit guten Taten schützt, dann wäre ihm das ganze Diesseits unselig und alles wäre dunkel, schwermütig und trüb. Von Abu Huraira radiallahu anhu, wird überliefert, dass er sagte: „Das Diesseits ist verflucht und alles auf ihm ist verflucht außer das Lobpreisen Allahs, der Gelehrten und der Lehrer.“ (Tirmidhi und Ibn Madscha)

Wenn dem Muslim seine Gesundheit eingeschränkt wird, dann nützt ihm das ganze Diesseits nichts und man kann es nicht genießen. Es wird von Abdullah b. Misana al-Khatmiya, radiallahu anhua überlieferta dass der Gesandte Allahsa sallallahu alaihi wa sallama gesagt hat: „Derjenige der sicher erwacht (in seinem Volk), mit einem gesunden Körper und den ganzen Tag zu essen hat , dem ist so als ob ihm der ganze Reichtum des Diesseits gegeben worden ist.“ (Tirmidhi und Ibn Madscha)


Wenn der Mann eine Ehefrau hat, die gottesfürchtig, ergeben ,sittsam und die Privatsphäre ihres Heimes hütet und diese anderen nicht preisgibt: dann entfernt sie mit ihrer Güte alle Lücken und Fehler. Es wird von Amr b. Asa radiallahu anhu, überliefert dass der Gesandte, sallallahu alaihi wa sallam, sagte: „Diese Welt ist vergänglich und der größte Genuss ist eine gute Frau.“ (Muslim)

Vom Guten auf dem Jenseits, sind es die ewigen Wohltaten und Genüsse, die weder aufhören noch verschwinden und von denen sind: der Eintritt ins Paradies, in dem Allahs Zufriedenheit und die Freude der Augen wegen dem Betrachten des Gesichts, des edlen Herrn ist. 


So, gibt es denn eine größere Wohltat an diesem Tage vom Zuhören Allahs Sprechens, wenn Er seine Diener über Seine Wohltaten befragen wird: Es wird von Abu Said al-Khudriy, radiallahu anhu, überliefert, dass der Gesandte,sallallahu alaihi wa sallam, sagte: ''Wahrlich wird Allah zu den Bewohnern des Paradieses sagen: ''O Bewohner des Paradieses!'' So werden sie mit folgenden Wörter antworten: '' Wir gehorchen dir, unser Herr und stehen dir zur Verfügung, denn das Gute ist in Deinen Händen.'' 'Seit ihr zufrieden ?'- wird Er sagen. So werden sie antworten: '' Wieso sollten wir denn nicht zufrieden sein o Herr?, Du hast uns das gegeben, was du niemenden sonst von deinen Geschöpfen gegeben hast.'' Wollt ihr, das Ich euch etwas Besseres von diesem gäbe?, wird Er sagen. Sie werden antworten: ''Herr, was gibt es besseres als dieses? So wird Er ihnen sagen: ''Ich werde euch meine Zufriedenheit erlauben und werde nach diesem nie wieder empört sein.'' (Buhari und Muslim)


Der größte Lohn, der gegenüber den Bewohnern des Paradieses nicht verschwinden und aufhören wird, wird die Erlaubnis des Herrn sein, sodass Er mit ihnen zufrieden ist. Der Erhabene sagt: "Allah hat den gläubigen Männern und den gläubigen Frauen verheißen, immerdar in Gärten zu verweilen, die von Bächen durchflossen werden, und (Er hat ihnen) herrliche Wohnstätten in den Gärten von Eden (verheißen). Allahs Wohlgefallen aber ist noch größer. Das ist der gewaltige Gewinn!" (Tawba, 72.)

Neben diesem ist es ein Genuss, das Gesicht des edlen Allah zu betrachten. Es wird von Suhayb Rumiy, radiallahu anhu,überleifert, dass der Gesandte , sallallahu alaihi wa sallam, sagte: ''Wen die Bewohner des Paradieses ins Paradies eintreten,wird Allah , der Erhabene sagen: ''Wünscht ihr, dass ich euch etwas Vergrößere?'' Sie werden antworten: ''Hast du unsere Gesichter nicht weiß versehen? Hast du uns nicht ins Paradies geführt und uns vom Feuer gerettet?'' So wird der Vorhang entfernt werden und es wird ihnen nichts Besseres gegeben, als das Betrachten des Gesichtes vom Erhabenen Herrn.''(Muslim)

So ist das Betrachten vom Gesicht, des edlen Herrns eine Erweiterung und eine Bifügung des Guten im Paradies. Dies ist Allahs Segen, die Er den ehrenfürchtigen Dienern gibt, die gute Taten verrichten. Ein Beweis dafür ,sind die Wörter des Erhabenen Allahs im Qur´an : „Denen, die Gutes tun, soll das Beste zuteil sein und noch mehr. Weder Betrübnis noch Schmach soll ihre Gesichter bedecken. Sie sind die Bewohner des Paradieses; darin werden sie auf ewig verweilen.” (Yunus, 26.)


So ist es, dass das Betrachten von Allahs Gesicht der größte Segen und Lohn ist und das Verbot Allahs Gesicht im Jenseits zu betrachten , ist das größte Unglück und die größte Strafe.

Denkt über den folgenden Vers nach, und verzieht eine Abrechnung mit euch selbst in jeder Möglichkeit, wenn ihr könnt.


"Nein, jedoch das, was sie zu tun pflegten, hat auf ihre Herzen Schmutz gelegt. (14)Nein, sie werden an jenem Tage gewiß keinen Zugang zu ihrem Herrn haben. (15) Dann werden sie wahrlich in der Dschahim brennen. " (Mutaffifin, 14-16.)

Was den Schutz des Leides im Feuer betrifft , dies ist Allahs Schutz von all dem was zu Feuer führt und der Strafe im Grab und der Hölle, Schutz vor Allahs Zorn und der Vorenthaltung ins Gesicht, des Erhabenen zu schauen.

Imam Ahmad führt eine Überlieferung von Anas, radiallahu anhu,an: Allahs Gesandter, sallallahu alaihi wa sallam, hat einen Muslim besucht, der wie ein Kücken ausgesehen hat, so sagte der Gesandte, sallallahu alaihi wa sallam, zu ihm:"Bittest du denn Allah um etwas oder ersuchst du Ihm um etwas?" Er antwortete: "Ja. Ich sprach: ' O Allah, gib mir auf dem Diesesits jenes, mit dem du mich auf dem Jenseits bestrafen würdest!' Allahs Gesandter, sallallahu alaihi wa sallam, sagte: "Subhanallah! Das kannst du nicht aushalten!, du hättest mit folgenden Wörter bitten sollen :"Unser Herr, gib uns Gutes auf dem Diesseits und dem Jenseits und bewahre uns vom Leid in der Hölle!" Danach hat dieser Mann , so zu Allah gebeten, und Allah hat ihm seine Gesundheit zurückgegeben. (Muslim.)

Sei überzeugt davon, dass dir Allah, der Erhabene dein Bittgebet erfüllen wird, standhaftig in diesem Bittgebet und überzeugt ,dass sich Allah mit folgenden Wörtern an dich wenden wird:"Und wenn dich Meine Diener über Mich befragen, so bin Ich nahe; Ich höre den Ruf des Rufenden, wenn er Mich ruft. Deshalb sollen sie auf Mich hören und an Mich glauben. Vielleicht werden sie den rechten Weg einschlagen " (Bekare, 186.)

"Unser Herr, gib uns Gutes auf dem Diesseits und dem Jenseits und bewahre uns vom Leid in der Hölle!"



Quelle: Tauhid Moschee in Wien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen