Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Montag, 13. Dezember 2010

Grundsätze..

flwb


1. Wisse, wenn du nicht innerhalb der Grenzen von heute lebst, werden deine Gedanken sich zerstreuen, deine Angelegenheiten werden durcheinander geraten und deine Sorgen werden sich mehren – diese Tatsachen erklären folgende Überlieferung: „Wenn der Abend kommt, erwarte nicht den Morgen, und wenn der Morgen kommt, erwarte nicht den Abend“.

2. Vergiss die Vergangenheit, und alles was sie enthielt. Sich in Dinge zu vertiefen die vorüber sind, ist purer Wahnsinn.

3. Beschäftige dich nicht mit der Zukunft. Denn die Zukunft ist in der Welt des Unsichtbaren, lass dich von ihr nicht beunruhigen, bis sie kommt.

4. Lass dich nicht von Kritik erschüttern, stattdessen, sei standhaft und wisse, dass im Verhältnis zu deinem Wert, auch der Grad der Kritik von Menschen steigt. 

5. Der Glaube an Allah und gute Taten: Dies sind die Zutaten, die ein gutes und glückliches Leben ausmachen.

6. Wer Frieden, Ruhe und Trost wünscht, kann all das im Gedenken Allahs finden.

7. Du solltest mit Gewissheit wissen, dass alles was sich ereignet, nach den Bestimmungen Allahs geschieht.

8. Erwarte von niemandem Dankbarkeit.

9. Übe dich darin, auf die schlimmste Möglichkeit vorbereitet zu sein.

10. Vielleicht ist das, was geschehen ist, in deinem besten Interesse (auch wenn du nicht begreifst, wieso das sein soll).

11. Alles, was für den Muslim bestimmt ist, ist zu seinem besten.

12. Zähle die Segen Allahs auf, und sei dankbar dafür.

13. Du bist besser dran als viele andere.



14. Erleichterung kommt von einer Stunde zur anderen.

15. Sowohl in Zeiten der Erschwernis als auch in Zeiten der Erleichterung, sollte man sich dem Gebet und den Bittgebeten zuwenden.

16. Unheil sollte dein Herz stärken und deine Anschauungen in einem positiven Sinne formen.

17. Wahrlich mit jeder Erschwernis kommt Erleichterung.

18. Lass Kleinigkeiten nicht der Grund für deine Vernichtung sein.

19. Wahrlich, dein Herr ist Allvergebend.

20. Werde nicht zornig…..Werde nicht zornig…..Werde nicht zornig.

21. Das Leben ist Brot, Wasser und Schatten; so sei nicht beunruhigt, wenn andere materielle Dinge fehlen.

„Und im Himmel ist eure Versorgung und das, was euch verheißen wird.“ [51:22]


22. Vieles Üble, dass geschehen soll, ereignet sich nicht.

23. Schau auf jene, die leiden und sei dankbar.

24. Wenn Allah Leute liebt, setzt er sie Prüfungen aus.

25. Du solltest ständig jene Bittgebete wiederholen, die der Prophet (Friede und Segen auf ihm) uns, zum Aufsagen in Zeiten der Erschwernis, gelehrt hat.

26. Arbeite hart an etwas, dass produktiv ist und lege die Faulheit ab.

27. Verbreite keine Gerüchte, und höre Gerüchten nicht zu. Wenn du ungewollt ein Gerücht hörst, dann glaube es nicht.

28. Deine Bosheit und deine Bemühungen Rache auszuüben, sind viel schädlicher für deine eigene Gesundheit, als für deinen Feind.

29. Die Erschwernis, die dich befällt, ist Sühne für deine Sünden.

Übersetzung aus: “Don’t be sad” von Aidh al-Qarni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen