Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Montag, 13. Dezember 2010

Oder beneiden sie die Menschen...

Oder beneiden sie die Menschen um das, was Allah ihnen aus Seiner Huld gegeben hat? [4:54]

Eifersucht ist eine Krankheit, die nicht nur im Geist sondern auch im Körper verheerenden Schaden anrichtet.
Es wird gesagt, dass es keine Ruhe für den Eifersüchtigen gibt, und dass er ein Feind in der Kleidung eines Freundes ist.


Um der Krankheit des Neides gerecht zu werden, könnte man sagen, dass sie eine faire Krankheit ist, denn sie beginnt mit dem Träger, und bringt ihn zuerst um.


Ich verbiete sowohl euch, als auch mir selbst, den Neid, denn bevor wir anderen Barmherzigkeit zeigen können, müssen wir zuerst uns selbst Barmherzigkeit zeigen.


In dem wir neidisch auf andere sind, füttern wir das Elend mit unserem Fleisch und Blut, und wir geben den anderen unseren gesunden Schlaf.


Die eifersüchtige Person zündet ein Feuer an und springt dann selbst hinein. Neid erzeugt Kummer, Schmerz und Leid, und zerstört folglich das, was vorher mal ein ruhiges und tugendhaftes Leben war.

Der Fluch des Neiders ist, dass er sein Schicksal anfechtet und behauptet, dass sein Schöpfer ungerecht ist.
So wie eine Krankheit ist der Neid, dennoch verschieden als andere Krankheiten – jemand der damit befallen ist, bekommt im Jenseits keine Belohnung dafür.


Die eifersüchtige Person wird in Wut bleiben, bis zum Tag, an dem sie stirbt, oder bis das Glück der anderen sie verlässt.


Jeder, außer dem Eifersüchtigen kann versöhnt werden, denn eine Versöhnung mit ihm erfordert, dass die Segen Allahs von dir genommen werden, oder dass du deine Talente und guten Eigenschaften aufgibst. Wenn du dies tun würdest, würde er vielleicht, trotz seiner selbst, glücklich werden.


Wir suchen Zuflucht bei Allah vor dem Übel des Neiders, einer Person, die wie eine schwarze giftige Schlange wird, die keine Ruhe findet, bis sie ihr Gift in einen unschuldigen Körper abgibt.


So bleib fern von der Eifersucht, und suche Zuflucht bei Allah vor dem Neider, denn er beobachtet dich ständig.

Übersetzung aus: “Don’t be sad” von Aidh al-Qarni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen