Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Montag, 13. Dezember 2010

Über den Wert von Büchern...

Abu Ubaydah sagte: „Al-Muhallab gab seinem Sohn folgenden Rat: „O Sohn, verweile nicht auf dem Marktplatz, es sei denn, du besuchst den Hersteller von Rüstungen oder den Buchverkäufer“.“

Al-Hasan al-Lulu’ee sagte: “Vierzig Jahre sind vergangen, und ich bin, am Tage oder in der Nacht, nie eingenickt…ohne, dass ein Buch auf meiner Brust lag.“

Ibn al-Jahm sagte: „Wenn ich mich schläfrig fühle, zur Schlafenszeit – und verschwenderisch ist der Schlaf, der den Bedarf übersteigt – nehme ich ein Buch, von den Büchern der Weisheit, und ich empfinde Glückseligkeit, wenn ich auf einen weisen Spruch stoße. Ich bin wachsamer wenn ich vergnügt mit Lesen und Lernen beschäftigt bin, als ich es bin, wenn ich das Gebrüll eines Esels oder das schrille Geräusch von etwas das zerbricht, höre.“

Er sagte auch: „Wenn ich ein Buch als angenehm und amüsant empfinde, und wenn ich es für nützlich halte, werdet ihr mich Stunde um Stunde sehen, wie ich nachprüfe, wie viele Seiten noch übrig sind, aus Angst, dass ich dem Ende nahe bin. Und wenn es viele Bände mit zahlreichen Seiten sind, dann ist mein Leben und mein Glück vollkommen.“

Und das beste, höchste und wertvollste Buch ist:

(Dies ist) ein zu dir hinabgesandtes Buch; du sollst seinetwegen nicht bedrückt sein; und du sollst damit warnen; und es soll eine Ermahnung für die Gläubigen (sein). [7:2]



th

Übersetzung aus: “Don’t be sad” von Aidh al-Qarni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen