Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Sonntag, 23. Januar 2011

Das Wissen wird in der Endzeit vor dem Jüngsten Tag verschwinden

Das Wissen wird in der Endzeit vor dem Jüngsten Tag verschwinden




Weitere Ahadith dazu:

Abu Musa, Allâhs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Gesandte Allâhs, Allâhs Segen und Heil auf ihm, sagte: "Es gibt wahrlich vor dem Eintreffen der Stunde Zeiten, in denen das Wissen aufgehoben wird, die Unwissenheit herabkommt und der Haradsch oft stattfindet. Und der Haradsch ist der Mord.
[Sahih Muslim Nr. 4826]

Abdullah Ibn Amr Ibn Al-’As, Allâhs Wohlgefallen auf ihm, sagte: „Ich hörte den Gesandten Allâhs, Allâhs Segen und Heil auf ihm, folgendes sagen: "Wahrlich, Allâh nimmt das Wissen nicht hinweg, indem Er es aus dem Gedächtnis der Menschen herausreißt, sondern Er nimmt das Wissen hinweg, indem Er die Gelehrten sterben lässt; und wenn keiner von ihnen übrig bleibt, dann nehmen die Menschen unwissende Köpfe in Anspruch, welche gefragt werden und ein Urteil geben, bei dem jegliche Grundlage des Wissens fehlt. Somit werden sie selbst abirren und aber auch die Menschen in die Irre führen.“
[Sahih Al Buharyy Nr. 0100]

Ziyaad Ibn Zabid Al-Ansari überlieferte, dass der Gesandte Allâhs – Friede mit ihm – etwas erzählte und dann sagte: „… und zwar dann, wenn das ganze Wissen verschwindet.“ Wir sagten: „O Gesandter Allâhs! Wie wird das Wissen verschwinden, während wir doch den Qur‘an haben und wir ihn unseren Kindern beibringen, und unsere Kinder werden ihn ihren eigenen Kindern lehren?“ Der Gesandte, Allâhs Segen und Friede auf ihm, erwiderte: „Ich dachte, ihr wäret die klügsten Leute in Medina! Gibt es keine Juden und Christen, welche die Heiligen Schriften besitzen und trotzdem keinen Nutzen aus ihren Büchern ziehen?“ [At-Tirmîdhî und andere]


Quelle: 1 islamische Ummah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen