Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Montag, 7. März 2011

Kontrolliere Dich und ziehe Dich selbst zur Rechenschaft

Kontrolliere Dich und ziehe Dich selbst zur Rechenschaft

Mach Dir einen eigenen Notizblock, um Dich selbst zu prüfen und zur Rechenschaft zu ziehen und notiere die negativen Punkte um sie vorrangig zu behandeln bzw. zu beheben.

Der rechtgeleitete Khalif Umar, Allahs Wohlgefallen mit ihm, sagte:
"Zieht Euch selbst zur Rechenschaft, bevor Ihr zur Rechenschaft gezogen werdet,
wiegt eure Taten (wertet sie), bevor Ihr gewogen (gewertet) werdet und schmückt Euch (bereitet euch mit Euren guten Taten vor) für die größte Vorführung am Tag des jüngsten Gerichts.

Drei Fehler häufen und wiederholen sich in unseren Alltag:

Erster Fehler: Die Zeitvergeudung.
 
Zweiter Fehler: Das Reden über etwas, was Dich nichts angeht. "Zum guten Islam eines Muslim (gehört) sich nicht mit etwas beschäftigen, was ihn nichts angeht. Hadit
 
Dritter Fehler: Sich mit wertlosen und unbedeutenden Dingen und mit Kleinigkeiten beschäftigen, wie Angst verbreiten durch lügenhaftes Gerede, Verbreitung falscher Gerüchte, warten auf Misserfolg, wahnsinnige Vorstellungen der Einflüsterer, voreiliger Kummer und Sorgen, die das Glück und die innere Ruhe beeinträchtigen oder sie hindern.

Ibn Qays sagt sinngemäß:
"Breite Dich am Morgen aus, o Du Sprühregen; denn Du wirst verfallen. Nur ein glücklicher und freigiebieger Wohltäter, der wenig Sorgen hat und ohne Furcht schläft wird verweilen.

Der Prophet Mohammed, Allahs Segen und Friede mit ihm, lehrte seinem Onkel Al-Abbas ein Bittgebet, das sowohl das Glück im Diesseits und im Jenseits in sich vereint. Dies lautet:
"Oh Allah,ich bitte Dich um Verzeihung und Gesundheit(Wohlbefinden)!"
Dieses Bittgebet vereint, schützt und reicht vollkommen und hat Gutes für jetzt und später.


"Da gab Allah ihnen die Belohnung des Diesseits und die schöne Belohnung des Jenseits."
(Quran 3/148)
"Der wird nicht irregehen und ist nicht unglücklich." (Quran 20/123)





Quelle: 'Ukhtukum fi sabil Allah ♥ Muhajira ♥ per Email

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen