Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Freitag, 8. April 2011

Djumu'a Khutba - Von den schönen Eigenschaften,... ist die Demut

Geschätzte Dschama: Von den schönen Eigenschaften, in die der Qur´an ruft, auf ein schönes Ende am Diesseits und Jensseits hinweist und jene lobt, die sich mit dieser Eigenschaft schmücken, ist die Demut. Dies ist eine erhabene und edelmütige Eigenschaft, ein Segen, den Allah jenem von seinen Geschöpfen, dem Er will, gibt. So wird diese Eigenschaft zum Grund der Hebung auf eine höhere Stufe auf dem Diesseits und Jensseits. Allahs Gesandter, sallallahu alaihi wa sallam, sagte: ''Niemand wird wegen Allah demütig sein, sodass ihn Allah nicht erhebt. '' (Muslim).

Am wichtigsten ist es nach Allah und Seinem Gesandten, sallallahu alaihi wa sallam, demütig gegenüber seinen Eltern zu sein. Dies ist um  Allahs Befehl zu vollbringen und ihnen mit Gutem entgegen zu kommen. Allah, der Erhabene sagt "Und dein Herr hat befohlen: ""Verehrt keinen außer Ihm, und (erweist) den Eltern Güte. Wenn ein Elternteil oder beide bei dir ein hohes Alter erreichen, so sage dann nicht »Pfui!« zu ihnen und fahre sie nicht an, sondern sprich zu ihnen in ehrerbietiger Weise. (23) ""Und senke für sie in Barmherzigkeit den Flügel der Demut und sprich: »Mein Herr, erbarme Dich ihrer (ebenso mitleidig), wie sie mich als Kleines aufgezogen haben.” (Al-Isra: 23,24).

Und Allahs Gesandter, sallallahu alaihi wa sallam, sagte: ''Halte dich an sie (die Mutter) ! Wahrlich ist das Paradies bei ihren Füßen!'' (Ahmad, Schaich Al-Albani sagt, dass es ein hasan Hadith ist).

Und unsere rechtschaffenen Vorfahren gaben uns die schönsten Beispiele im Bezug zur Demut den Eltern gegenüber. Manche aßen sogar mit den Eltern nicht  , in der Furcht einen Bissen zu sich zu nehmen, denn die Eltern gerne genommen hätten. Manche hoben den Blick vor ihren Eltern aus Demut nicht und manche küssten die Stirn und die Hände der Eltern. Wir sind heutzutage solchem Benehmen aufjendenfall von Bedarf. Von schönem Benehmen ist es, dass ein Sohn seine Mutter und seinen Vater aus Respekt nicht per Namen rufen. Dass er seine Blicke aus Demut und Respekt nicht hebt und dass er seine Stimme aus Wohltätigkeit nicht erhebt. 

Von der Demut gegenüber Allah, ist auch die Demut gegenüber seinen gläubigen Brüdern, indem er den Wörtern Allahs, subhanahu wa ta´ala folgt, als Dieser Seinem Gesandten folgendes sagt: 

﴿ وَاخْفِضْ جَنَاحَكَ لِمَنِ اتَّبَعَكَ مِنَ الْمُؤْمِنِينَ
'' und sei demütig gegenüber den Gläubigen , die dir folgen.'' (Asch-Schuara: 215). 

Deshalb soll ein Gläubiger gegenüber seinen muslimischen Brüdern demütig, gutartig, liebevoll und freigebig sein. Allahs Gesandter, sallallahu alaihi wa sallam, sagte: ''Von euch sind mir diejenigen am Liebsten, die den besten Ahlaq haben und am freigebigsten sind. '' (Tabarani).
Allah, subhanahu wa ta´ala, beschreibt uns Seine Awliya und dies sind jene die Er liebt und deren Stufen er am Diesseits und Jensseits erhob.So sagt der Schöpfer der Welten:

أَذِلَّةٍ عَلَى الْمُؤْمِنِينَ ﴿ ''Gegenüber den Gläubigen demütig.'' (Al-Maida: 54). 

Dies ist: demütig, gutartig und gut gegenüber den Gläubigen zu sein. 

Allahs Gesandter, sallallahu alaihi wa sallam, ist das beste Beispiel von Barmherzigkeit, Sorgsamkeit und Demut. Er ging an den Kinder vorbei und rief den Salam, ein Mädchen nahm ihn bei der Hand und führte ihn wo hin sie wollte, zu Hause war er im Dienste seiner Familie, wenn das Gebet eintretete - verrichtete er es, er schlug nie eine Frau oder die Diener , er vernähte seine Schuhe und seine Kleidung, er melkte ein Schaf für seine Familie, er aß mit Dienern zusammen, er saß gemeinsam mit Armen, er war den Waisen zu Diensten, als er jemanden traff- war er der erste der den Salam rief. Deshalb sollen wir aus seinem Leben lernen , wie wir uns zu verhalten haben. 

Wisset liebe Brüder, dass die Demut eines der wertvollsten Ibadat ist. Es wird überliefert, dass Aischa, radiallahu anha, sagte:''Die beste Ibadah ist die Demut'' (Abu Dawud).

 Und der Gesandte Allahs, sallallahu alaihi wa sallam, sagte: ''Allah hat mir wahrlich offenbart, dass ihr untereinander demütig sein sollt, solange bis niemand niemandem Unrecht zuführt, und sich niemand gegenüber dem anderen hochnäsig verhält.'' (Muslim).  

Unser Schöpfer, weise uns zu den schönsten Taten und zum schönsten Ahlaq hin, denn es  kann uns niemand zu diesem außer dir rechtleiten. Und bewahre uns vor schlechten Taten und schlechtem Ahlaq, denn es kann uns niemand außer dir davor bewahren. Amin! 


Quelle: Tauhid Moschee Wien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen