Labels

99 Namen (35) Akhlaq (8) Allah (52) Ausflug (11) Avatare (6) Bilder / Grafik (177) Bildung (4) Bittgebet / Dua (4) Blumen / Garten (25) Bücher (12) Dawa (6) Djumu'a Khutba (17) Downloads (18) Ehe (11) Eid / Fest (16) Eltern (16) Familie (28) Fasten (31) Fragen (15) Frau (27) Gebet (13) Gedicht (32) Geschichte (65) Glaubensgrundsätze (7) Hadithe (48) Hajj / Hidschra (11) Himmel / Landschaft (28) Hölle (7) Ibada (16) Kinder (19) La Tahzan (46) Lailat Al-Qadr (7) Leben (21) Nasheed (6) Paradies (13) Propheten (25) Quran (64) Ramadan (48) Religion (23) Salaf - Sahaba (11) Schaitan (7) Signatur (3) Sunna (10) Texte (55) Tiere (9) Tipps (32) Tod (14) Urlaub (6) Video (24) Weg zum Islam (6) Wissen / Ilm (21) Worte (9) Wunder (17) Zakat (4) Zitate (4) Zum Nachdenken (58)

Samstag, 30. Juli 2011

Vergebe mir geehrte Schwester !‏



Bismillahi rahmani rahim

Assalaamu 'alaikum wa rahmatuLLAHi wa barakaatuh ♥


Manchmal kommt man in vergessenheit, und der iman sinkt.
Da sagt man einiges bevor man überhaupt nach denkt.
Deswegen bitte ich dich liebe Schwester um vergebung, sollte ich dir was schlechtes getan haben,
gelästert oder verletzt haben so bitte ich dich für Allah um vergebung.


Es überliefert Dscharir ibn Abdullah (r), dass der Gesandte Allahs (s) sagte:
"Allah hat kein Erbarmen mit jemandem, der sich anderer nicht erbarmt."
Al-Bukhari und Muslim)


Der Prophet (saws) erteilte Abu Dharr einst den Rat, indem er sagte:
"Oh Abu Dharr! Hüte Dich vor dem Lästern, denn Lästern ist schwerwiegender als
der Ehebruch." Abu Dharr sagte: "Wieso ist das so, Oh Gesandter Gottes?" Er
(saws) antwortete: "Dies ist so, weil Allah die Reue eines Mannes, der
Ehebruch begeht und darauf aufrichtig vor Allaah bereut, diese akzeptiert.

Lästern wird nicht vergeben, bevor es nicht das Opfer vergeben hat."
(Al-Hurr al-`Amili).




Ibn Umar (ra) berichtet: Allahs Gesandter (saws) stieg auf den
Minbar und rief mit erhobener Stimme: "Oh Gemeinschaft, die ihr den Islam
(erst) mit der Zunge angenommen habt, und (denen) der Glaube (noch) nicht
ins Herz gedrungen ist, ihr sollt die Muslime nicht belästigen, sie nicht
beschimpfen und ihre Schwächen nicht aufdecken. Wer die Schwäche seines
muslimischen Bruders aufdeckt, dessen Schwäche wird Allah aufdecken, und wem Allah eine
Schwäche aufdeckt, den stellt er bloß. Selbst wenn er sich in seinem
Kamelsattel versteckt hätte." (Tirmidhi)


Ich denke JEDER von uns will das Allah ta'alah unsere Sünden und Fehler bedeckt und deswegen
sollten wir endlich einmal lernen über die Fehler anderer weg zu schauen...
Und nicht den neusten klatsch und tratsch weiter reden denn das Leben andere geht uns nichts an...
Haben wir nicht genug was wir in unserem leben zuleisten und zu bewältigen haben??
Müssen wir nicht genug an uns selbst arbeiten??

Sufjan Ibn Abdullah: Ich sagte: "O Allahs Gesandter, sag' mir etwas, woran ich mich halte."
Er sagte: "Sprich: Mein Herr ist Allah, dann bleibe dabei."
Ich sprach: "O Allahs Gesandter, was fürchtest du am meisten für mich?"
Da ergriff er seine eigene Zunge und sagte: "Dies."
(Sufjan Ibn Abdullah; Tirmidhi)



Der Prophet (saws) erteilte Abu Dharr einst den Rat, indem er sagte: "Oh
Abu Dharr! Hüte Dich vor dem Lästern, denn Lästern ist schwerwiegender als
der Ehebruch." Abu Dharr sagte: "Wieso ist das so, Oh Gesandter Gottes?" Er
(saws) antwortete: "Dies ist so, weil Allah die Reue eines Mannes, der
Ehebruch begeht und darauf aufrichtig vor Gott bereut, diese akzeptiert.


Wie auch immer, Lästern wird nicht vergeben, bevor es nicht das Opfer vergeben hat." (Al-Hurr al-`Amili).

Bitte meine geliebte Schwester verzeih mir und allen die schlechtes über dich geäußert haben,
denn das Lästern ist echt kein Spaß...
Es kann die Umma zerstören und Liebende trennen subhanALLAH...


Möge Allah unsere Liebe zu IHM und sein Gesandten salla Allahu 3alaihi wa sallam stärken.

Und unseren Verstand schneller machen als unsere Zungen.

Uhibuki fi Allah




Fi amaniLLAH

Wassalaamu'alaikum wa rahmatuLLAHi wa barakatuh




Quelle: Per Email von Ukhtukum ♥ .·◦●. ĄмατυℓĢнαʄ​ʄαг .●◦·.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen